MUSIK HÖREND VERSTEHEN

Wie das Ohr funktioniert

Mai
03

Ein sehr anschaulicher kurzer Film über die Funktionsweise des Ohrs:

Warum man den Ohren nicht immer trauen kann: Akustische Illusionen

Mrz
29

Diana Deutsch beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Erforschung akustischer Täuschungen. Auf Ihrer Website stellt sie einige Ihrer Entdeckungen vor. Die eigene Wahrnehmung kann dabei direkt anhand von Audiobeispielen erprobt werden.
http://deutsch.ucsd.edu/psychology/pages.php?i=201
Die Beispiele zeigen eindrucksvoll, in welchem Maße das Gehirn Einfluss nehmen kann auf unser Hörempfinden. Ein ebensolches Phänomen ist auch der McGurk-Effekt, den man in diesem kurzen BBC-Beitrag sehr schön kennenlernen kann. Hierbei handelt es sich um folgendes: man hört immerzu die Silbe „Ba“, zunächst mit einem Video eines Mannes, der tatsächlich „Ba“ sagt. Später ändert sich nur das Video, es wird nun gesagt „Wa“, aber die Audiospur ist immer noch „Ba“. Das Kuriose ist nun, dass man meint, „Wa“ zu hören. Die Optik siegt hier über die tatsächliche Akustik: schließt man die Augen, hört man sofort wieder korrekt „Ba“.
https://www.youtube.com/watch?v=G-lN8vWm3m0
Ein anderes Beispiel mit „Uck“ findet sich hier:
https://www.youtube.com/watch?v=xBUeATN_zXs

Pflanzen können hören, wenn sie gegessen werden

Mrz
28

Veganer verhalten sich Lebewesen gegenüber besonders rücksichtsvoll? Diese Annahme könnte sich bald ändern, denn: Wie eine US-Studie belegt, haben auch Pflanzen Gefühle. Sie ängstigen sich, verspeist zu werden. Ein bisschen auf dem Salatblatt kauen – schon fürchtet sich die Möhre.
Überzeugte Veganer wissen, warum sie weder zu Fleisch noch zu tierischen Produkten greifen. Eines der Hauptargumente ist, das Leid der Lebewesen zu lindern und für mehr Nachhaltigkeit zu sorgen.
Eine US-Forschungsgruppe der University of Missouri in Columbia hat nun eine Studie mit erstaunlichen Ergebnissen veröffentlicht, wie die deutsche „Huffington Post“ berichtet. Pflanzen können demnach ziemlich sicher hören, wenn sie gefressen werden. Das folgerten Wissenschaftler aus Untersuchungen an der Pflanze Arabidopsis Thaliana, die im Volksmund oft als Acker-Schmalwand, Schotenkresse oder Gänserauke bezeichnet wird.

Zum vollständigen Artikel:
http://www.focus.de/wissen/natur/tiere-und-pflanzen/baeume-und-gemuese-leben-in-todesangst-fuer-alle-veganer-pflanzen-koennen-hoeren-wenn-sie-gegessen-werden_id_4735442.html